Personalisierte Werbemittel und Drucksachen kommen gut an

Wie ungeschickt, wenn der Verkäufer im Gespräch mit der Kundin deren Namen vergisst! Denn damit vergibt er sich eine grosse Chance. Die persönliche Ansprache schafft Nähe, zeigt Wertschätzung und fördert das Interesse. Bei Drucksachen ebenso wie im Gespräch.

Das erwartet Sie in diesem Beitrag:

Fühlen Sie sich angesprochen, wenn Sie in Ihrer Post Briefe oder Karten vorfinden, die mit «Sehr geehrte Damen und Herren» oder «Lieber Kunde, liebe Kundin» beginnen? Wohl kaum. Zu viele allgemeine Informationen, die Sie nicht direkt interessieren, denken Sie sich vielleicht. Sie beginnen also gar nicht erst zu lesen. Die Sendung landet unbeachtet gleich im Altpapier.

Persönlich und individuell ansprechen

Sofort Aufmerksamkeit erregen

«Grüezi Herr Lustig. Wussten Sie eigentlich, dass Ihre MyMusic Xtra jetzt kristallklaren Sound im ganzen Haus liefert?» Aha. Schon sind Emotionen im Spiel. Denn hier ist nicht nur allgemein die Rede von neuer Unterhaltungselektronik. Das Schreiben zielt exakt auf Luc Lustigs Musikleidenschaft ab. Es informiert ihn über eine Produktneuheit, die sein Gerät zusätzlich aufwertet.

blaue Figur steht inmitten einer Menge grauer Figuren

Personalisierte Werbung bietet die Möglichkeit, auf die individuellen Wünsche und Interessen der einzelnen Kunden und Kundinnen einzugehen. Der Empfänger und die Empfängerin müssen sich nicht erst durch generelle Informationen kämpfen, um zu erfahren, was sie persönlich interessieren könnte. Denn geschickt genutzt, ermöglichen Ihre vorhandenen Kundendaten die persönliche Ansprache und das personalisierte Angebot. Der Kunde und die Kundin erhalten relevante Informationen. Sie erfahren Wertschätzung und Nähe. Ihre Beziehung zur Marke wird enger.

Die Vorteile personalisierter Drucksachen kurz und knapp:

  • schaffen Kundennähe und Wertschätzung.
  • sind zielgruppenrelevant: Sie liefern individualisierte Ansprache und Inhalte.
  • erreichen mehr Aufmerksamkeit und höhere Akzeptanz.

Brief, Karte und noch viel mehr

Welche Drucksachen lassen sich personalisieren?

Personalisierte Werbung muss dabei nicht unbedingt als bestens bekannter Mailingbrief im Briefkasten landen. Welche Art von Drucksendungen schicken Sie Ihrer Kundschaft üblicherweise?
Davon lässt sich mehr personalisieren, als Sie denken.

Bestens geeignet für die Personalisierung sind:

  • Mailingbrief
  • Postkarte
  • Flyer

Überlegen Sie einmal: Mit welchen weiteren Drucksachen könnten Sie Ihre Anspruchsgruppen ausserdem persönlich ansprechen und damit mehr Aufmerksamkeit gewinnen? Zum Beispiel mit:

  • Broschüren und Prospekten
  • Kunden-/Mitarbeitermagazinen
  • Unterlagen für Sitzungen und Konferenzen
  • Externem und internem Informationsmaterial
  • Eintrittskarten
  • Einladungen
  • Angeboten und Gutscheinen
  • Kundengeschenke
  • Und vielen weiteren Drucksachen und Werbemitteln
: Zwei Hände verpacken einen Stapel weisser Karten für den Versand

Persönliche Anrede

Nennen Sie Ihre Kunden beim Namen. Treffen Sie den richtigen Ton

Ob im Kundenbrief ein förmliches «Sehr geehrte Frau Fröhlich» angebracht ist oder der Flyer ein saloppes «Hallo Max» verträgt, liegt in Ihrem Ermessen. Wichtig ist, dass die Tonalität der Anrede zum Inhalt der Drucksache oder des Werbemittels und zu Ihrer Kundenbeziehung passt. So stellen Sie sicher, dass sich Frau Fröhlich und Max persönlich angesprochen und höflich begrüsst fühlen.

Genauso wichtig wie die passende Formulierung sind die sorgfältig gepflegten und vollständigen Kundendaten, also: Vorname, Name, Titel, Herr/Frau, Ansprache per du/Sie. Mit der formulierten Anrede und den vorhandenen Kundendaten lassen sich unterschiedliche Anredeformeln definieren.
Dabei unterscheiden wir zwischen förmlicher Anrede und persönlicher Anrede:

  • Sehr geehrter Herr Lustig (Geschlecht und Nachname vorhanden)
  • Lieber Herr Lustig (Geschlecht und Nachname vorhanden)
  • Liebe Sandra (Geschlecht, Vorname, Ansprache «Du» vorhanden)
  • Hallo Max Lustig (Vorname und Nachname vorhanden)

Digitaldruck machts möglich

Grundlagen und Elemente der Personalisierung

Der Digitaldruck erlaubt, jedes Exemplar einzeln und individuell zu bedrucken. Ausserdem bietet die digitale Druckmethode gleich noch zwei weitere Vorteile: Sie ist schnell und kosteneffizient.

Was braucht es nun also, um Ihr Druckprodukt zu personalisieren – und somit aufzuwerten? Die Grundlagen bilden eine Excelliste mit Ihren sorgfältig gepflegten Kundendaten und das Layout für Ihren Flyer, Brief oder andere Drucksache.

Ausschnitt aus einer Excel-Liste mit den Spalten Anrede, Vorname und Name sowie einigen eingefügten Kontaktdaten

Und so einfach geht’s: Im Layout definieren Sie alle Elemente, in denen sich die kundenspezifischen Druckerzeugnisse unterscheiden, also beispielsweise

  • Anrede
  • Ort/Region
  • Farben
  • Bilder
  • Sprache
  • Textelemente
  • Grafische Elemente
  • Unterschriften

Und in der Excelliste legen Sie fest, welchen Kundengruppen die jeweiligen Elemente zugeordnet werden sollen.

Für den Druck lassen sich nun Kundenliste und Gestaltung einfach zusammenführen. Und schon sprechen Sie Ihre Kursteilnehmer, Ihre Kundschaft, Ihre Mitarbeitenden oder eine andere Zielgruppe persönlich, direkt und emotional an.

Tipp: Auf stroebele.ch/datenanlieferung finden Sie eine Checkliste mit allen Anforderungen an Kundendaten-Excellisten für Ihren personalisierten Versand.

Persönlich in jeder Hinsicht

Das passende Look & Feel entscheidet

Ein kleiner Aufwand erzielt also grosse Wirkung. Ihre Kundinnen und Kunden nehmen Ihre Botschaft aufmerksamer und wohlwollender auf, wenn Sie sie persönlich und mit relevanter Information erreicht.

Noch wirksamer gestalten Sie Ihren personalisierten Versand, wenn Sie das Look & Feel Ihrer Sendung sorgfältig auf die Zielgruppe abstimmen. Denn auch hier gilt: Der erste Eindruck entscheidet. Haptik und Gestaltung der Drucksache beeinflussen den Empfänger und die Empfängerin in der Entscheidung. Weiterlesen? Oder in den Papierkorb? Personalisieren Sie deshalb bei verpackten Sendungen unbedingt auch den Umschlag. Und: Nehmen Sie dem Empfänger und der Empfängerin Schreibarbeit ab und erhöhen Sie die Antwort-Chancen. Fügen Sie bei einem Versand die Kundendaten gleich schon in der Antwortkarte ein.

Persönlich und in eigener Sache

Beispiele personalisierter Sendungen aus unserer Druckerei

Beispiele von personalisierten Werbesendungen aus der Druckerei Ströbele: Karten für Kosmetik-Beratungstage und Mailingbrief mit Sportgel in eigener Sache

Einladungen für Beratungstage Müller Reformhaus (Personalisiert: Datum, Filiale) und Mailing in eigener Sache (Personalisiert: Anrede, Namen, Unterschriften).

Interessiert?

Erleben Sie selbst den Unterschied

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir zeigen Ihnen, wie Sie personalisierte Kundenanschreiben und andere Drucksachen gestalten, die Ihre Zielgruppen mit Spannung lesen werden.